Real Betis Sevilla – Bayer 04 Leverkusen, 21.10.21, 18:45 Uhr (Benito Villamarin)

Fünf Siege in Folge holte Bayer Leverkusen, darunter ein 4:0 bei Celtic Glasgow – und dann kamen die Bayern. Beim 1:5 gegen München erlebte die Werkself am vergangenen Wochenende ein Debakel. Mit Real Betis Sevilla wartet direkt die nächste schwere Aufgabe. Beide Teams sind mit zwei Erfolgen in die Europa League gestartet, wobei Leverkusen das bessere Torverhältnis aufweist. Mit einem Auswärtssieg könnte man sich von den Andalusiern absetzen und einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale unternehmen.

Gegen München offenbarte Leverkusen im gerade defensiven Mittelfeld einige Schwächen. Die wird der verletzte Charles Aranguiz nicht beheben können, dafür steht wohl der zuletzt mit einer Erkältung fehlende Exequiel Palacios bereit. Auf den Außen sind Amine Adli und Karim Bellarabi Alternativen zu Paulinho und Moussa Diaby.

Real Betis belegt aktuell Rang 8 in La Liga. Aber: Der Trend zeigt nach oben, von den vergangenen acht Pflichtspielen gewann man sechs. Trainer Manuel Pellegrini hat einige bekannte Namen in seinem Kader, darunter Hector Bellerin, Marc Bartra oder Portugals Europameister William Carvalho. Und natürlich Altmeister Joaquin. Die Klublegende legte am Montag den 1:0-Siegtreffer beim Vorletzten Alaves vor. Bis zum Europa-Leauge-Duell am Donnerstag bleibt den Spaniern ein Tag weniger zur Erholung als Bayer Leverkusen – vielleicht ein Vorteil für die Rheinländer. 

Eintracht Frankfurt – Olympiakos Piräus, 21.10.21, 21:00 Uhr (Deutsche Bank Park)

Bei Eintracht Frankfurt ist die Aufbruchstimmung nach dem Sieg bei Bayern München schon wieder verflogen. Die 1:2-Niederlage gegen Hertha BSC hat die Hessen auf den harten Boden der Tatsachen zurückgeholt. Finden die Adlerträger in der Europa League zurück in die Spur? Mit einem Sieg gegen Olympiakos Piräus würde man sich auf Platz 1 in Gruppe D schieben. Nach einem Unentschieden gegen Fenerbahce Istanbul und einem Last-Minute-Sieg gegen Antwerpen steht die Eintracht aktuell bei vier Punkten. In sechs Pflichtspielen zuhause holte die Eintracht in dieser Saison allerdings noch keinen einzigen Dreier. Nun kommt es zum allerersten Duell mit dem griechischen Meister, der zuletzt fünfmal auswärts ungeschlagen blieb.

Möglich, dass Goncalo Paciencia eine Bewährungschance von Anfang an erhält. Auch Daichi Kamada ist ein Startelfkandidat. Gemeinsam mit Filip Kostic könnte der Japaner etwas mehr Struktur in die Frankfurter Angriffsbemühungen bringen, die zuletzt ein klares Konzept vermissen ließen. Fehlen werden die verletzten Christopher Lenz und Aymen Barkok.

Anders als der Gastgeber ist Olympiakos blendend in Form. In der Champions-League-Qualifikation scheiterte man zwar an Ludogorez Rasgrad, seitdem ist der griechische Meister aber ungeschlagen. Die heimische Liga führt Olympiakos schon wieder an. Die Stärken hat Frankfurts Trainer Oliver Glasner vor allem im Mittelfeldpressing und einem schnellen Umschalten ausgemacht. Gerade Umschaltmomente bereiteten der Eintracht zuletzt häufig Probleme. Die Hintermannschaft der Hessen sollten besonders Youssef El-Arabi auf dem Schirm haben: In 111 Spielen für Olympiakos knipste der marokkanische Nationalspieler schon 59 Mal, darunter sieben Tore in zwölf Europa-League-Auftritten.

Hier geht's zu den Betway Fußball Wetten. Sichere dir bis zu 100€ Willkommensbonus! Konditionen gelten.

Lade dir direkt die Betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit Betway.